Im Mai 2003 wurde in Günzburg bei der Molkerei Zott ein Bauwerk in Gleitschalung erstellt. 800m³ Gleitbeton mussten 8 Tage rund um die Uhr geliefert werden. Die Betoniertaktung wurde genau festgelegt und war vertraglich für die Fa. Fetzer bindend. Durch Temperaturunterschiede von bis zu 33 Grad mussten passende Rezepturen entwickelt werden um das “ziehen” der Schalung planmässig zu gewährleisten.

Durch lange Vorversuche durch das Fetzer-Zentrallabor wurde von uns ein Betonierkonzept in Abhängigkeit von den Umgebungstemperaturen entwickelt.

50 verschiedene Betonrezepturen standen zur Verfügung.

Technische Daten:

  • Umgebungstemperatur von -2Grad (Nachts) bis 31Grad (Tags)
  • B35 mit einer Konsistenz von KF Ausbreitmaß 480-500mm
  • Die geforderten Eigenschaften konnten zielsicher erreicht werden.

Zeitraum: Mai 2003