In Rekordbauzeit entstand im Sommer 2008 in Giengen an der Brenz ein neues Fachmarktzentrum.

Gefordert wurde eine Industrieboden mit Stahlfasern. Durch den maschinellen Einsatz eines "Laser Scred" konnte die Einbauleistung und die Qualität deutlich erhöht werden.  

Der Vorteil dieser Einbaumethode liegt darin, dass der Beton vor dem Einbau nochmals durchgemischt wird, plan- und eben abgezogen wird und dies ohne größere körperliche Anstrengung.

Der W/Z-Wert bei diesem eingebautem Beton entspricht dem auf dem Lieferschein. Dies ist bei herkömmlicher Einbauweise nicht immer gewährleistet.

 

 

Zeitraum: Frühjahr bis Sommer 2008

Zurück zur Übersicht

 Bildergalerie

geglätteter Industriefußboden mit Stahlfaser
maschinelles verdichten und abziehen von Beton
hohe Stundenleistung und optimale Betonverdichtung