Qualitätssicherung

Erzeugnisse der Firma Fetzer genießen sowohl bei öffentlichen als auch bei privaten Auftraggebern einen hervorragenden Ruf, die Produkte sind von gleichbleibend hoher Qualität.

Technologen und Laboranten des Unternehmen sind täglich mit der Kontrolle und Verbesserung der Produktion beschäftigt. Heute werden dazu modernste Prüfgeräte eingesetzt. Spezialisten bedienen sich dieser Geräte, um die Zusammensetzung der Kies-, Splitt- und Sandproduktion sowie des Transportbetons selbst auf minimale Schwankungen hin untersuchen zu können.

Diese Prüfverfahren werden ständig überarbeitet und gemäß den gültigen Vorschriften weiterentwickelt.

Qualität über die Normen hinaus ist bei der Fírma Fetzer oberstes Unternehmensziel.

Mit modernster Technologie und einem funktionierenden Qualitätsmanagment auf der Grundlage der Eigen- und Fremdüberwachung durch den Bayerischen Baustoffüberwachungs- und Zertifizierungsverein BAYBÜV e.V. wird nichts dem Zufall überlassen.

Praxisfoto "Ausbreitmaß"  nach DIN EN 12350-5

Ausbreittisch ausrichten und anfeuchten. Beton in zwei Schichten füllen dabei jeweils mit Stößel 10x ausgleichen.
Beton plan abziehen und Ausbreittisch säubern.
30 Sekunden warten und anschließend Kegelstumpf hochziehen.
Anschließend 15x bis zum Anschlag im Zeitraum von je 1-3 Sekunden frei fallen lassen.
Durchmesser jeweils parallel zu den Tischkanten messen. Mittelwert ergibt das Ausbreitmaß in mm.

Merkblätter und Datenblätter

Können bei den jeweiligen Produktgruppen bzw. im Bereich Information bei "Download" heruntergeladen werden.

Gütesiegel

Fetzer-Produkte unterliegen einer ständigen Eigen- und Fremdüberwachung.Die aktuellen Zertifikate können über links auf ihren Rechner übertragen werden.